Gebar – ich will nicht!

– Ganz vom Verstand poschodili! – hat Nastja entschlossen erklart, etwas im Notebook erspaht, bis ich seit langem Das stuDierte Menu in unserem Kaffeehaus betrachtete, und stritten Maschka mit Ksjuchoj, oDer nachzugeben, Der Massenpsychose nicht nachzugeben, – oDer zu gehen, auf The Da Vinci Code – Sakrileg nicht zu gehen.

– Was Diesmal strjaslos – Ist es faul ich habe mich interessiert. Den Streit unserer Freundinnen Die Schneekruste zu unterbrechen es misslang, man musste mir aus Der Hoflichkeit auf Die emporte ErwiDerung Nasti reagieren.

– 63-jahrige Britin Patrizija Reschbruk hat den Reportern Die Schwangerschaft … am Dienstag erklart – hat begonnen, Die im Internet gefundene Mitteilung Nastja zu verlesen, aber schon war nach Der ersten Phrase laut Wau unterbrochen! Und dem Pfiff, Der bei Ksjuchi ausgerissen ist.

– 63-jahrig! Sdurela Das Weib!!!

Ist du, Ksjucha, sdurela! – hat Die Freundin musterhafter Maschka am Armel gezupft. – Pfeifst du an Der anstandigen Stelle, und du schreist, so Dass uns sehen!

– Oj, Man, du aller furchtest, Dass auf dich noch einmal schauen werden, – hat Ksjucha abgewinkt. – Und hat sich Dieses Weib britisch auf dem siebenten Der Jahre vor den Journalisten mit dem anschwellenden Bauch nicht gefurchtet, zu erscheinen.

– Es ist notwendig, und meine arme Mutti, Die mich in zwanzig funf, heldenmutigen sowjetischen Gynakologen anDers wie staroroschenizej gebar nannten nicht, – hat Nastja gesagt. – Die Fratzen Das ginekologin, wenn zu ihm Diese Britin mit dem Bauch – nate Ihnen gekommen sein wurde, schwanger Zu sehen!

– Auf Die Zwangsabtreibung hatten abgesandt, und alle Schaffen, – gab Ksjucha auf. – In sowkowych Die Schwangerenberatungen mit ihr, gefahren zu werden wurden nicht, Die Abtreibung und alle Schaffen! Es jetzt bei ihnen dort, in Grobritannien, den Weibern auf dem siebenten Die kunstliche Befruchtung machen.

Yeah.com

– Machen nicht in Britannien, und in Italien, – hat Nastja berichtet, ins Notebook hineingeschaut. – erklarte Doktor Sewerino Antinori den Journalisten Die erfolgreich durchgefuhrte Operation Der kunstlichen Befruchtung Der 62-jahrigen Britin im vergangenen Oktober schon, den Familienname Reschbruk nicht nennend. Jetzt haben Patrizija und ihr Mann 61-jahriger John Ferrant den Journalisten mitgeteilt, Dass sich mit Der ganzen Ernsthaftigkeit zur bevorstehenden Geburt des Kindes verhalten, und Dass sie … ganz glucklich sind

– Sie sind glucklich, und Das Kind – Hat Maschka gesagt. – Das Gluck bei Der Alte geboren zu werden!

– Nicht sehr hat sie und Die Alte, – betrachtend Die Fotografie Der zukunftigen Gebarende in Internete Nastja wiDersprochen. – Vollkommen sich Das jugendliche Tantchen. Freilich, zieht auf junge Mama … dennoch nicht

– Ja-und, Maschka! Das detorodnyj Alter, zeigt sich, ist fast bis zum Tod jetzt verlangert, – habe ich gestreckt. – und beklagte sich noch jemand den Vadik vor kurzem, Dass jener bis zum zweiten Kind, und wenn nicht ausgereift ist ausreifen wird, dir wird spat gebaren. Und jetzt, wie uns Die britische Erfahrung, bei Ihnen mit dem Vadik im Vorrat Der Jahre so … unterrichtet

– Man muss wieviel nicht berichten – hat mich Maschka unterbrochen. – Bei mir, im Unterschied zu Dieser Britin, ist Das Dach noch nicht gefahren. Der sechzig drei Jahre! Die Mutter teuere! Mein Tantchen von Der Gromutter in Die Elstern zwei wurde, und, dem, wie sich um ihre Enkelin Daschki Die Jungen winden, hat alle Chancen zu sechszehn drei, Urgromutter zu werden! Und hier junge Mama auf Der Rente, br-r!