Der Barbier. Der Tag des Friseurs

Die archaologischen Funde sagen daruber, was schon 5000 Jahre ruckwarts Die Menschen nicht wenig Aufmerksamkeit dem Abgang des Haares zuteilten.

Zu den antiken Zeiten Der Frau machten Die Frisuren, Die Kamme, Die Haarnadeln verwendend, und rasierten sich Die Manner mit Hilfe Der Stein- und Bronzenschneiden.

Die altertumlichen Agypter bevorzugten Das Tragen Der Perucken aus dem naturlichen Haar oDer Der Wolle. Die Perucken trugen Die Priester und Die Pharaos meistens, es ist – Die Noblesse spater.

Altertumliches Rom hat vieles bei den altertumlichen Griechen zuerst ubergenommen. Aber dann hat begonnen, Das hineinzulegen. Zum Beispiel, Die Frisuren Der Griechinnen waren in Form vom Bundel, wie wurde scharfend hinten, und bei rimljanok Die Frisur Der mehr zusammengepressten Form wurde. In Rom bei den reichen Menschen ist Die Massage in Mode gekommen, Die in den Frisiersalons Die Sklaven-kosmety machten. Von hier aus ist Das Wort – Die Kosmetik entstanden. Es kostete Diese Prozedur zu jenen Zeiten ziemlich teuer. Nach Die Eroberung von Altertumlichem Rom Deutschlands, schwarzhaarig rimljanki haben gewollt, von solche hellblond, wie Die deutschen Frauen zu sein. Das genaue Rezept Der Farbe ist nicht erhalten geblieben. Aber es ist bekannt, was war es ist ublich, Das Haar von Der Milch Der Eselinnen und spater lange, sich anzufeuchten in Der Sonne aufzuhalten. Die Manner in Rom fingen damals an, den kurzen Haarschnitt zu tragen. Die Stirn wurde vom Haar geschlossen.

Im Mittelalter parikmacherskoje hat sich Das Handwerk vervollkommnet. Sind bradobrei erschienen, wahrend zu den antiken Zeiten Die Kunden Die Badewarter rasierten. Ein Werkwappen Der mittelalterlichen Friseure war kupfern missotschka fur Das Schlagen des seifigen Schaums, den sie auch als Der Gong fur Die Abgabe des Signals uber Die Eroffnung Der Sauna verwendeten, den Besuchern, Dass Das Wasser fur Das Baden schon genug heiss mitteilend.

Wikimedia Foundation

Ende Mittelalter ist Die Mode auf Die Frisuren Der Antike zuruckgekehrt. Erganzung wurde sbriwanije Das Haar hoher als Linie Der Stirn und Der Augenbrauen. Schon im XV. JahrhunDert wurde ein Gesetzgeber Der Moden Der franzosische Hof. Und Die Abteilung Der Barbiere hat Das Recht am Anfang des XV. JahrhunDerts bekommen, Die Waffen und Die Banner mit dem Werkemblem — Die Darstellung Der Elster zu haben. Den MitglieDern Der Abteilung ebenso wurde erlaubt, Die Binde mit dem auf ihr gestickten Wappen wie Das Zeichen Der Werkzugehorigkeit zu tragen.

Im XVI. JahrhunDert gehorten zur Mode Die sehr hohen und komplizierten Frisuren. Dieser Stil hat den Titel – Der Barockstil bekommen. Das Haar schmuckte durch allerlei Schmuckstucke, zogen Die Hute mit den Farben, den Banden an.