Die Anerkennung in Der Liebe

In 2013 werden sich 190 Jahre von jenem Moment erfullen, wenn AlexanDer Sergejewitsch Puschkin Die Sonne unserer Poesie begonnen hat, den Roman Jewgenijs Onegin zu schreiben. Ging 1823. Die Madchen waren bescheiden, und Die jungen Manner benahmen sich anstandig und noch hatten den riesigen Vorrat Der Romantik, Die spater verschleuDert ist. In Der okologisch reinen Luft flogen kupidony mit den feinen Pfeilen Der Juwelierarbeit, es wurden Die Gedichte in Die Alben geschrieben, und es wurden Die schonen Briefe geschickt, Die in Die Geschichte weggegangen sind und, es ist offenbar, schon werden zu uns in Der vorigen Art niemals zuruckkehren: mit akkurat podtscherkom, dem Aroma Der Geister, den personlichen Pressen, Die von den Farben eingetrocknet sind, gebunden von den Banden oDer gelegt in den schonen Briefumschlag. In den Briefen isneschenno atmete Die Seele und wohnte Die Liebe. Es war schon.

Ich schreibe Ihnen, wessen bole (A.Puschkin)

Das Geheimnis Der Korrespondenz und Die Erziehung lassen nicht zu, zu behaupten, Dass Die Briefe Die frivolen Informationen enthielten. Aber gerade Der Roman Jewgenij Onegin hat den Brief des Madchens Tatjana Larinoj zu jungem Mann Jewgenij Oneginu eingeschlossen. Und es wurde auf viele Jahre und sogar Die JahrhunDerte ein gutes Thema fur Die Diskussionen. In Der Schule Diesen Brief auswendig unterrichteten Die Madchen, und Die Jungen paukten Das Antwortschreiben des Mannes. Aber warum musste man gerade Diese Fragmente des Romanes unterrichten Doch waren darin zum Beispiel Die farbenreichen Beschreibungen Der Natur. Vom Wissen solcher Fragmente kann man wann auch immer aufglanzen: wie es heit, ist es nach Der Saison und so einfach. Und es ist noch sehr interessant, ob Diesen Brief Sigmund Freud las, Dass Die Bestimmung Der Weise Dieses Madchens zu gestatten und, Das Phanomen Der Gefahr Der russischen Frauen fur Die auslandischen Manner herauszufuhren.

So in Der Schule wurden Die Rollen verteilt, was bis zu den hellen Verstanden Der padagogischen Versammlung nicht ging, und wahrscheinlich weil neue Tatjana und neuen Oneginy erschienen. Wer und wenn Die Rollen im Laufe Der Klarung Der Beziehungen des Mannes und Der Frau, zulassend verteilt hat zum Konsens zu kommen, schwierig zu sagen. Aber als auch es ist zur Gewohnheit geworden, Dass Das aktive Verhalten nur den Mann schmuckt: ist gekommen, hat gesehen, hat Das Kompliment abgewogen, hat Die Reaktion erwartet, hat nachgedacht, was will, hat eingestanden, hat den Vorschlag gemacht, hat Die Antwort bekommen. Je nach Der Antwort fing an, sich gesetzt zu benehmen, wie auch steht dem Mann an, Der in eine Frau verliebt ist, oDer hat begonnen, sich hinter Der neuen Dame zu schleppen. Obwohl einige virtuos verstehen, jene und anDere zu vereinen. Aber im Roman wird gerade Die Frau Figur dominant, fuhrt, und spater wartet unischenno auf Die Antwort.

Die Szene Der Schreibung des Briefes haben gern, Die Regisseur zu gewinnen: Der Winterabend, Die Kerze, Die zitternden Lichtflecke des Lichtes an den Wanden und hat sich Das zarte Madchen, Das misslungen ist in den Helden verliebt. Oft kommen Die Schauspielerinnen im Alter von Mutter Tatjana oDer Der jungen Gromutter – im Korper und Der Weisheit in den Augen vor, aber spielen leidenschaftlich, beweisend, Dass des Alters, um Die Fehler, im Allgemeinen gern zu haben und zu machen, nein. Es handelt sich darum, Dass im Brief Tatjana Larina nicht uber Das Leben-bytje im Dorf und den Madchenuberlegungen uber Das Leben dem bekannten Mann einfach schrieb, Der im Haus ihrer Eltern vorkam, und gestand Die Liebe ein. Dass an und fur sich schkandal!

Aus dem Schulprogramm haben wir uns gemerkt, Dass Jewgenij Der SonDerling traurig und gefahrlich, im Allgemeinen, Der Mensch kompliziert und irgendwie viel zu oft sich langweilend war. Deshalb hat er nett dem Leser Tatjana fur Die so mutige Tat getadelt, Die seine Ruhe immerhin gestort hat. Die Frau, aufdeckend alle Karte, Die bei ihm ergreifende Moglichkeit, nach ihr zu streben, und noch starker zu leiden, zu wunschen, wurde nicht interessant. Armer Onegin hat nicht verstanden, welche Vorschusse ihm, wie dem Mann, Diesen Brief gab. Und doch war Tatjana , wie Der Damhirsch wald- wild, traurig, schweigsam, ist furchtsam, dazu, Die Nachdenklichkeit – tauchte ihre Freundin in Die Traume ein, und wer welche wei! Und plotzlich – solche Expression! Jedoch gefielen nichts merkwurdig, doch ihr fruh Die Romane, deshalb nach Der Seele war Die Verliebtheit in Die literarischen Helden und primerka Der Rollen Der Heldinnen. Im Allgemeinen, sie waren zwei Stiefel – ein Paar.