Die Geliebten des Groen Terrors

Sie hatten verschiedene Manner, verschiedene Blicke und verschiedene soziale Lage. Und immerhin hatten aller bei ihnen einen Hauptliebhaber: Der Groe Terror! Der Sohn Der Groen Franzosischen Revolution, ab dem Tag Deren Anfanges sich am 14. Juli 2009 eben 220 Jahre erfullt haben.

Der Sturm Der Bastille

Bevor zu tanzen
Streng genommen, in Frankreich, und in Der ganzen Welt, Dieser Feiertag heit am Tag Der Entnahme Der Bastille. Gerade Diese Pariser Festung-Gefangnis war ein Symbol Der Unerschutterlichkeit Der koniglichen Macht eben. Es ist wieviel Male wir sahen sie in verschiedenen Filmen: und auslandisch, und unserer. Es ist wieviel unecht muschket±rskich Die Degen um sie es war zerbrochen! Es gibt keine Bastille seit langem, und sie aller taucht auf und taucht aus dem Nichtsein auf und bluht vor Der nachsten Generation Der Menschen – prachtiger als weie konigliche Lilie Burbonow auf.

In Die Epoche verhielten sich davon gegenwartig, und nicht kinoschnoj, Der Buchbastille, zu ihr wohin mehr prosaisch. Sie war eine finstere franzosische Realitat.

BesonDers waren viel Gefangenen in ihr in Die Regierung Ludovics des Funfzehnten, Der vom kleinen Verstand geruhmt ist, aber Der groen Unzucht einige Zeit. Von den Schaffen des Konigreiches machten oDer seiner faworitki, anscheinend Die Marquis Pompadur, oDer Die Diebe-Minister zurecht. Und wenn junger Konig Ludovic d Sechszehnt und seine energische Ehefrau Marija-Antuanetta auf den Thron gestiegen sind, Das Volk mit Der aufrichtigsten Freude begrusste Die neue Epoche. Waren nicht nur sind versprochen, sonDern auch es sind Die Reformen begonnen.

Wenn Der junge Konig Die Fahrt durch Frankreich begangen hat, so begrussten im Namen des Kollegiums Der Rechtsanwalte es solche jung begeistert und ist niemandem nicht Die bekannten Menschen entschlossen: Robespjer und Danton.

Die Reformen gingen sehr und hochst erfolgreich. Aber in 1788 haben Die Wirtschaftsschwierigkeiten angefangen. Im Land hat Das Defizit des Salzes angefangen, spater fingen an, Die Streichholzer verlorenzugehen.

Und dem Konig war Das Geld notig. Er hat fur Das Erhalten Der notigen Summe Die Generalstaaten gesammelt. Und sie haben ihm verzichtet, sich unterzuwerfen und haben sich Die Nationale Versammlung erklart. Wenn Die Behorden versucht haben, storrig zu zahmen, ist Das Volk auf ihren Schutz hinausgegangen. Ist ernsthaft und fur lange Zeit hinausgegangen.

Am 14. Juli 1789 war Die Bastille ersturmt und ist gefallen. Unbedeutend, Dass in Der Festung ganz wenig Gefangenen, und jenes nicht viel zu beruhmt waren. Die Hauptsache, was Die Festung genommen haben! Das Symbol ist versetzt! Sie hier haben nach kameschku verbreitet. Und Die Aufschrift haben geschrieben: Hier tanzen!

Und erster hat alle auf Die Damenwahl Die Frau namens Die Revolution eingeladen. Obwohl ihr zu tanzen eben war es schwer., Weil sie schon schwanger war. WeDer sie wird selbst, noch wer anDerer nicht wusste, Dass Das Kind Junge und was es als Der Groe Terror nennen werden.

Die Frau bringt Die Frauen
Die Frau namens Die Revolution hat auf Die historische Szene anDerer Frauen gebracht. Es war keine einzelne Erscheinung, wie, zum Beispiel, Die Orleanser Jungfrau., Weil es nicht Ausnahme, und Der Regel wurde. Mal hat Die Revolution Die Deklaration Der Menschenrechte und des Burgers, jenen ausgerufen, bedeutet, und Die Burgerinnen haben ubernommen, Die Rechte zu schwingen. Im Grunde genommen ist in Der Welt Die erste Welle Der Emanzipation gefahren.

Schon in Oktober 1789 hat sich Die Menge Der Frauen, Die mit Der Heugabel und mit den Sensen ausgerustet sind, aus Paris zu Versailles begeben. Sie haben den Blick zum Balkon des Palastes zornig gewandt, wo Marija-Antuanetta stand, und fingen an, Die Losung im Sprechchor zu rufen: Weg Die osterreichische Dirne! Der Tod ihr!

Die starke und willenstarke Frau, Die Konigin ist es uber dem Kopf hoch hat Das Kind gehoben, wie vorfuhren wurde: wasche Der Erbe. Er wird Sie glucklich machen! Und in Die Antwort hat gehort: Es ist nichts vom Bastard geschlossen zu werden!