Die Probe Der Vaterschaft. Er will Das Kind nicht

Es kommt so Dass nach Der Stanze im Pass vor und Der prachtigen Hochzeitsfeierlichkeiten stellt es sich heraus: bei den Eheleuten absolut verschiedener Blick auf Das Zusammenleben. Wenn es sich uber raskidannych Die Socken handeln wurde, ware aller nicht so kritisch. Aber wie zu sein, wenn Hauptproblem Das Kind wird, genauer, Die Unlust seines Mannes, zu fuhren

Furs erste braucht man, zu verstehen: Die Beziehung zu den KinDern bei den Mannern und den Frauen grundsatzlich verschiedenes. Naturlich, noch ist es bis zur Ehe Der Dame besser, sich bezuglich des Standpunktes des Auserwahlten auf Die KinDer, jedoch Die Rede nicht daruber zu interessieren. Bei Der Frau wacht Der mutterliche Instinkt noch oft auf solange, bis sie den Einzigen begegnet. Die Spiele ins Tochterchen-Mutter ist otygrywanije Der zukunftigen Rolle Der Mutter. Mit den Mannern so arbeitet nicht. Laut Der Statistik, Die Vaterschaft erschrickt 93 % Die Manner. Spater, man braucht, Die reine Physiologie nicht zu vergessen. Die Frau ist vom ganzen Wesen mit dem Kind verbunden und ist zur Mutterschaft infolge Der hormonalen BesonDerheiten fertig. Deshalb ist Das Missverstandnis moglich, doch ist Die Frau uberzeugt: er wird uber Das Kind immer froh sein. Und wenn Diese Neuheit Die Uberraschung zu machen, seine Freude wird Der Grenze nicht.

Auer den intersexuellen Unterschieden, niemand hob Die Probleme des psychologischen Sinnes auf. Wie hoher, Der Mann zum Kind nicht fertig sein kann. Die Wurzeln Dieser Unvorbereitetheit stecken in vielen Aspekten, wie seines gegenwartigen Lebens, als auch Der Kindheit dahinter. Der erste Punkt – Die KinDerverletzung. Vollkommen wahrscheinlich, Dass hinter Der Unlust, Das Kind zu fuhren Die personliche misslungene Erfahrung kostet. Moglich, Der Mann wuchs in Der unvollstandigen Familie, oDer Der Vater benahm sich unwurdig, was auf dem Mann wiDergespiegelt wurde, Das ist kein Geheimnis – fuhren Die Eltern uns Das ideale Modell des Verhaltens vor.

Der Punkt zwei – er ist noch nicht gewachsen. Der Infantilismus verfolgt Die Manner, Die in Der Umgebung Der Frauen wuchsen, aktiv verwohnend sie. Im Endeffekt, wie in jener sprichwortlicher Redensart: nicht dazugekommen, erwachsen zu werden, wir beginnen zu altern. Die infantilen Individuen oDer furchten, fur jemanden im Prinzip zu haften, oDer sind Die furchtbaren Egoisten, den Wunsch betonend, Das Leben zu genieen. Unbedingt, Die Geburt des Kindes wird ihre Plane verletzen und wird forDern, den gewohnheitsmaigen Geschaftsgang zu anDern.

Der Punkt drei – perfekzionism und Die Unsicherheit. Wir leben in Der materiellen Welt. Viele Manner sagen: Bis ich im Berufsplan realisiert werde, bis ich Die Wohnung kaufen werde werde ich nicht beginnen, Millionen zu verDienen, kann ich Das Kind nicht schlurfen. Der gesunde Menschenverstand in Dieser Anlage, unumstosslich, ist. Jedoch kann man Die vorliegende Leiste ewig verschieben, auer Sicht Der Tag heutig verpassend. Aber wenn Das ahnliche Verhalten von Der emotionalen Instabilitat, den Angsten und Der Unsicherheit des Mannes, besser zwei Male diktiert ist, Der gemeinsamen Fortsetzung des Geschlechtes nachzudenken. Vollkommen wahrscheinlich, Dass in Der kritischen Situation er einfach nicht ertragen wird, Die Frau mit dem Kind einen auf sich ein abgegeben, mit den Problemen zurechtzufinden.

Der vierte Punkt – will er Die Liebe Der Frau nicht verlieren. Das Erscheinen des dritten Familienangehorigen wird den Ehemann auf den Straenrand des Familienlebens verschieben, an ihr Zentrum des Kindes gestellt. Der abgesonDerte Typ Der Manner furchtet panisch, Die Liebe Der Ehefrau im ubrigen wie auch ihr flaches Bauchlein zu verlieren. Deshalb mit Der Geburt des Kindes soll sich Die Frau immer erinnern: jetzt muss sie etwas Rollen – Die Mutter, Der Geliebten und Der Beschutzerin des Herdes erfullen. Ubrigens wenn Die Dame zwei letzten Funktionen nicht erfullt, Die Weise des Madchens bewusst bewirtschaftend sich und ganz auf den Mann verlassend, wird er kaum wollen, mit ihr Das Kind, einschlielich Die Begleiterin von Der unzuverlassigen Person fur Die so ernsten Schaffen zu fuhren. Die Variante Die Nummer zwei: Der Mann einfach ist in Der Richtigkeit Der Auswahl nicht uberzeugt. Seine Ehefrau veranstaltet ernst nicht, er erprobt in Bezug auf sie Die ganze Fulle Der Gefuhle nicht, auf Der Seite bei ihm blieb Der Flirt oDer Die stumme Liebe.