Die Talente Der wahrhaften Frau. Wie Prinzessin zu sein

Wie meine Bekannte gesagt hat, am Rande des Springbrunnens in einem megamarkete sitzend, kann man Die Frauen auf zwei Typen teilen: Die Die Ohrringe mit dem Spiegel, und durchziehen, Die ohne ihn umgehen. Dabei stellte sie in Die Ohren gerade erst gekauft pussety ein und sehr erfolgreich bewies, was sich zum Das ersten und talentvollen Typ verhalt.
Zu weinen, Die Tusche nach Der Person nicht verstreichend. Die weiblichen Tranen ist eine Kraft, aber nicht in Form von den dunklen Scheidungen auf den Wangen. So Dass es wirklich Das Talent. Auf Der eigenen Erfahrung ist es gepruft – keine wasserdichte Tusche rettet. Besser, naturlich, von einem Paar Tranchen und dem feuchten Glanz Der traurigen Augen beschrankt zu werden. Dir so ist traurig, aber du wirst aus Leibeskraften zuruckgehalten. Dich muss man trosten, eilig-eilig… Aber aller hangt von Der Situation ab.

Wenn es Die Notwendigkeit gibt zu schluchzen, besser immerhin, im dunklen Winkel oDer selbst wenn im Damenzimmer zu fliehen, und dort schon, Die Tusche nach Herzenslust zu verstreichen. Die Hauptsache, damit Der Spiegel und Die tonale Creme verfugbar war – wem sind Die roten Flecke unter den Augen notig Die wahrhafte Frau, sogar schluchzend, erinnert sich, Dass sie schon sein soll…

Dem Mann, Dass er Der Held und Das Genie zu beweisen. ODer selbst wenn anzudeuten. Wenn auch sogar es Die abgeschmackte, unwirkliche Schwindelei wird. (Schlielich, Die kluge Frau wird solchen Helden wahlen, Der wirklich wenn auch Dieses Titels ein wenig verDient.) wenn erklart er etwas, und Sie wissen plotzlich zufallig es, wird seine Version es ist halb so schlimm horen. Aufmerksam-aufmerksam. Ach, welche er klug. Jetzt haben Sie allen verstanden, wenn er erzahlt hat… Wenn auch fuhlen wird, Dass sich fur ihn begeistern – und ist er in Ihre schlauen Pfoten tatsachlich geraten.


Man muss sich ein ganzes Arsenal Der Regeln des Verhaltens fur Die Erhaltung Der eigenen Wurde anschaffen.

Die guten Schuhe und Die Fahigkeit sie zu tragen. Und, naturlich, Die Gangart. Selbst wenn du aus Der Metro hervortrittst und fuhlst du dich als Die getriebene Kuh, muss man sich immerhin erinnern: dich sehen, wie du dich empfandest. Und uber Die beste Gangart fur Die Frau hat eine meine Freundin ungefahr Das Folgende gesagt: Sie als ob tragt auf den Fadchen, und sie liest von den Beinen nur aus, ein wenig heuchelnd, was geht, und fliegt nicht… Etwa soll so es aussehen.

Die Handtasche und Die Schuhe. Sie sollen einanDer nach Der Farbe, nach Der Faktura, nach dem Sinn entsprechen, wonach sonst, aber sollen. Es ist Das Gesetz. Wenn auch Die Sportschuhe und Die Tasche-Sack aus dem Stoff sogar werden, und gehst du ins Geschaft hinter dem Kefir – ist es nicht wichtig.

Der Super-Satz fur Die Super-Lady: Die Wasche – schon, teuere und, unbedingt, den Satz. Das Plus – Die Manikure, Der Pedikure, Die gepflegte Haut. Es Dass – soll Die gegenwartige Frau immer fertig sein, sich auszuziehen Es erweist sich, Dass so. Aber fertig zu sein – bedeutet nicht, Dass so wird. Darin und den Sinn.

Prinzessin zu werden. Die Prinzessin soll Die Prinzessin nicht nur Der Nacht, auf dem Ball oDer auf Der modischen Party, sonDern auch seit dem Morgen fruher sein, wenn man Dieser tufelki, Die Handtasche, Dieses Lacheln hinunterwerfen will… Du sollst Prinzessin, detka bleiben.

Und Der Prinzessin gut, in Der Kuche, nicht zu orientieren, und uber Die Fahigkeit zu verfugen, etwas wkusnenkoje und ungewohnlich davon vorzubereiten, Dass – darin tatsachlich den leere Kuhlschrank zur Hand bin… Also, den festen Kaffee selbst wenn zu schweien und, Die heissen Toaste mit dem Kase, schon zu machen, Das alles auf podnossik zu stellen und, ihm Das Fruhstuck zartlich anzubieten. Aller ist einfach.

Es stort auch Die Fahigkeit nicht, Die glaubwurdigen Marchen zu erdenken. ODer fur den notigen Fall zu schweigen talentvoll. Ich denke, jeDer Kluge wei es und versteht. Und man muss – warum nicht erklaren…

Die Illustrationen von Der Webseite: .