ich werde den Mann kaufen

Wenn sich am kalten Abend am Rande Roten Platzes Der unansehnliche junge Mann fur Die Nacht angeboten hat, habe ich mich fast nicht verwunDert. Wurde lacherlich. Oben fiel entweDer den Schnee, oDer den Regen. Wir, zwei Madchen, begaben uns vom Cafe zur Metro, wenn uns er angerufen hat. Der Mann fur Die Nacht ist nicht notig – solche nette Frage. Wir haben den Fehler begangen: haben nicht gefragt – wieviel kostet er. Anstelle Der Antwort kicherten so als ob uns etwas unvorstellbar angeboten haben. Und Der Mann fur Die Nacht – Die Sache gewohnlich. Die, wen besser, – in Die Damenklubs. Schaue und wahle. Das Internet ist von den Vorschlagen von den Jungen-schonen Jungen uberfullt. Wir haben nur einen nicht attraktivst getroffen. Der Mann fur Die Nacht ist es leicht. Der Mann fur Das Leben – ist komplizierter.
Aber, wenn sich er nicht schigolo, und einfach Der Mann, und so gebildet hat, Dass im Restaurant Die Frau zahlt, weil sie Mittel hat. Sie lieben einanDer, sie zusammen – zahlt sie nur. Die Grunde verschiedene. Der misslungene Streifen bei ihm, kann, er sucht Die Arbeit nach Der Seele schon funf Jahre, oDer hat Das kleine Einkommen, Das nur auf ein Paar WanDerungen in den Klub, oDer er Der einfach nette Nichtstuer packt. Ob es wichtig ist

Ich sage uber Die Gleichberechtigung und Die Mittel in zwei Halften nicht. Man will allen nacheinanDer nicht idealisieren. Es gibt nur Die konkrete Situation, und sie trifft sich in Der moDernen Welt oft. Ganz bedeutet nicht, Dass Die Frau auch Der Mann fest marchenhaft reich ist sitzt auf ihrem bruchigen Hals. So kommt es vor, Dass sie erfolgreich ist, und er nicht sehr. Und warum gibt es, wenn aller alle veranstaltet. Aber, wie auch in einer beliebigen Situation, hier sind Die Plusse und Die Minus anwesend.

Die Plusse

Die Moglichkeit, fur ihn zu sorgen. Die Geschenke zu machen, im Kino zu fuhren, zu verfuhren. Sich, und zu zeigen, leise-friedlich in Erwartung nicht zu sitzen, bis etwas er machen wird. Eine fuhrende Kraft sein. Entschlossen und verbluffend, Der Frau-ochotnizej und sawojewatelnizej.

Wesentlich in den Beziehungen zu sein. Nur hatten sie sich gut einseitig nicht erwiesen. Anscheinend bist du – mein netter hauslicher Hamster, sitze still.

Die Unabhangigkeit. Du fuhlst dich starker und freier. Immerhin, wie drehe, wer zahlt – jene und wesentlich. Selbst wenn zu heucheln, Dass es nicht so.
Die Uberzeugung in Der Zukunft vom Selbstbewusstsein. Was besser sein kann

Die Minus

Und wie schwach, zart, verwundet, schutzlos zu sein Hat keine Zeit. Man muss auf Die Arbeit gehen.

Und wer wird sie schutzen und wird alle komplizierten Losungen fassen Niemand., Weil selbst, und es schon Der Reflex gelernt hat.

Wer wird zu ihren Beinen Die ganze Welt zusammenlegen So wird er sich schon dort oDer in Der allernachsten Zeit von ihren Bemuhungen bilden.