In Das Bett!

Die Beziehungen des Mannes und Der Frau werden gebaut, entwickeln sich, werden befestigt und oft gehen auf einem Thema zu Ende. Die Wichtigkeit sie haben Die Physiologen, Die Sexologen und Die Psychologen seit langem bewiesen, und Die Menschen Der davon mehr fernen Berufe haben mit dem Sachverstandnis genickt. Naturlich, es ist Sex. Das auslandische Wort, Das, durch e und durch e gesagt zu werden, aus irgendeinem Grunde sehr unanstandig Die langen Jahrzehnte aussah, erschrak und uberhaupt war es unter dem Verbot, deshalb wurde mit Der ganz prosaischen Haushaltslexik ersetzt. Aber in ihr war etwas notwendig, sundhaft sowohl heilig – als auch Das Bett zu schlafen. Es handelt sich nicht um den gesunden Traum nicht uber Das bequeme Bett, in dem sich Der Korper erholt und kraftigt sich vor dem neuen Arbeitstag.
Die Arten auf Die Liebe

Zwing Die Manner, dich zu wunschen
х\ф In meinem Haus ist viel es Spiegel

Was Der in erster Linie verliebte Mann an Die Frau denkt Ich will sie! Aber solche Gedanken fliegen und ohne Liebe. So arbeitet Das Gehirn des Mannes, – rechtfertigen seine Gelehrten. Die verliebte Frau schwebt in den Wolken, cholit sowohl verhatschelt Die wachsenden Flugel als auch uberlegt daruber, von welchem nett er in Der Kindheit wahrscheinlich war; wie es gut ware, wenn Der Sohn mit seinen Augen geboren worden ist; ich werde unser Haus wie Das Netz Der paraDiesischen Vogel veranstalten; Die Hochzeit schonst usw. wird nicht ausgeschlossen sein, Dass sie daran auch denkt, was mit ihm schlafen wollte. Und wunscht es oft, aber erhoht dominiert immerhin. Aber doch Die Frau – Die Beschutzerin des Herdes, Die Mutter Der zukunftigen KinDer. So bestimmen ihre Stelle Die Menschen, auf Die Kuche, in Die KinDerstube und ins Bett absendend. So sie ziehen Die Eltern und Die MadchenkinDerspiele gro.

Aber kaum hort Die Frau auf, erwunscht fur den Mann zu sein, so sturzt Die Welt ein. Aber doch war sie gegen seine ewig pochotliwosti und endlich hat Die Freiheit bekommen. Jedoch veranstaltet es sie, als noch mehr nicht, Dass er, wie auch alle Manner, nur an einen ewig denkt. Er mag ihren Borschtsch und Die KinDer, Die sie ihm geboren hat, aber will anDere. Und es immer Die Katastrophe.

Einfach Sex – Das Spiel nach bestimmten Regeln: Die Frau, Die Der Mann will, verwaltet, ordnet unter, macht abhangig, zieht, wie Der Hochstleistungsmagnet heran, und befestigt, wie Die superfesten Faden. Er murrt auf Das Schicksal fur Diese Gefangenschaft auch, aber freiwillig verlasst es nicht, weil su ist! Sie schatzt solche malost auch, ob Der Mann wie Der Liebhaber gut ist.