MoDern getery. Die kluge Freundin des Mannes

Altgriechisch getery im ubrigen wie auch lebten Die japanischen Geishas, vom Leben sehr beneidenswert fur viele moDerne Damen. Die hohe Lage in Der Gesellschaft, den Verstand und Die seltene Bildung, Die unabhangige Lebensweise auf Das Geld des wohlhabenden Beschutzers, den Ruhm und Das Entzucken. Und du wenn Die Liebe begegnen wirst — es ist dann ganz bemerkenswert, — heirate, gebar Die KinDer, jedoch vergiss uber Die hohe Mission nach dem Trost und Der Aufklarung des Mannes nicht.

Naturlich, jetzt meieln auf den Steinplatten Die entschlossene Summe nicht aus, Die Der Beschutzer gewahlt getere anbietet, aber Der soziale Status und Der Umfang des Geldbeutels Der Manner in Der moDernen Gesellschaft ist oft offensichtlich, und von einigem wird auch wurdig aktiv hervorgestreckt (nicht immer) Die Weise uberhaupt nicht schlechter schlagen vor, als darin zu den antiken Zeiten wurde.

Die Welt ist unbestandig, Die matriarchalno-patriarchalische Skala anDert sich, aber doch bleiben Die Beziehungen zwischen den Fuboden vorig in vieler Hinsicht. Den moDernen Geschaftskampfern aller ebenso ist Die Frau fur Die Fortsetzung des Geschlechtes, getera — fur Die Bildung des herzlichen Komforts und des intellektuellen Verkehrs und Die gehorsame Sklavin — fur Die fleischlichen Freuden notig.

Die Menschen, nicht faul von Der Seele, bemuhen sich, Dieser Rollen in einer Frau zu vereinigen, Die als Die Begleiterin nach den Leben gewahlt ist. Und Die weisen Frauen, bemuhen sich seinerseits, mit Diesen Rollen zurechtzukommen. Aber es ist aller kompliziert, Der Teufel nimm! Kompliziert (es nicht zu beginnen ist und, im Geschlecht gerade leicht, ist) hinreissend, und, nachher, nicht geschwacht zu werden, von Der Seele, nicht zu vertrocknen, nicht aufzuhoren, sich und samoobrasowywatsja zu entwickeln, es ist kompliziert, feinfuhlig zum Mann zu bleiben, selbst wenn auf dir soviel Die Sorgen, was scheint, hatte keine Zeit sind sogar, atmen.

MoDern getera ist nicht provinziell fifa, Die Die ganze gegebene Zeit fur Die Aufrechterhaltung Der physischen Schonheit verbraucht und traumt, den Oligarchen zu heiraten, Der alle ihre finanziell entscheiden wird (nicht nur) des Problems, meinend, Dass als Ersatz sie fertig ist, etwas ganz einzigartig — sich anzubieten.

Nein, getera ist vielseitig attraktiv: in ihr von Der Natur gibt es jene Weiblichkeit, Dass so Die Manner eines beliebigen Alters lockt, sie ist und erudirowana klug, besonnen. Sie ist so gesellig, inwiefern es ihr Mann will. Sie ist in Augen von vielen eine geeichte Frau — wirklich trifft sich in Der Natur solche merkwurdige Kombination Der Schonheit, Der Gute, des Verstands und Der Lebensweisheit tatsachlich!

Sie, moglich, schlankweg Die gegenwartige Freundin fur den Mann, Die Beziehungen mit Der fur Die Rahmen platonitscheskich niemals hinausgingen. Aber postojte, Die Freundin Bedeutet, immerhin nicht Der Freund… Und Sie gepaart nicht seine Frau Seien Sie auf Der Hut.

Im Haus, wo sie Hauswirtin ist, immer herrschen Die guten Manieren vor allem ihre Eigenen. Einem beliebigen Gast mit ihr wird komfortabel sein, jeDer wird ihre Gastfreundschaft und Die Aufmerksamkeit bewerten, mit jedem wird schaffen, sie zuzubinden und, Das ungezwungene Gesprach zu unterstutzen, von etwas lecker und ungewohnlich, erfolgreich, Die Gaste miteinanDer bekannt zumachen, und in den passenden Moment zu bewirten, wolnitelnoje Die Erorterung und geschickt zu provozieren, den Lauf des heissen Streites zu kontrollieren, wenn Dieser plotzlich entstehen wird.

Bei moDern getery hat Angst man, des Rates nicht zu fragen (hingegen ist es, Der schone Anlass fur den so angenehmen Verkehr mit ihr!), weil ihre Ruhe und Die Weisheit Die Uberzeugung beibringen, sie urteilt rational, aber vernachlassigt auch Die weibliche Intuition nicht, sie ist uberzeugend, aber ist resolut wird wollen, den Mann von Der Meinung zu unterdrucken. Ihr ist, was, infolge ihrer Bildung zu sagen, und sie es immer feinfuhlig und geschickt macht, fugen Sie dazu Das tadellose Aussehen und Das aufrichtige Interesse am Gesprachspartner hinzu.